Überblick

„Wo ist denn ihre Altstadt“, fragen sehr oft Gäste der Spielzeugstadt Sonneberg. Die Antwort der Einheimischen fällt sehr oft ausweichend, zweifelnd, skeptisch aus. Indessen ist dies weniger einem Mangel an Lokalpatriotismus geschuldet als einem Definitionsproblem. Nicht nur, dass die Altstadt Sonnebergs unter dem Namen „obere Stadt“ rangiert, weil sie im oberen Röthental liegt, sondern auch die Alters-Distanz der überkommenen Architektur zwischen Altstadt und jüngeren Stadtteilen ist kaum messbar oder schlichtweg nicht vorhanden.

Sonneberg ist eine junge Stadt und der letzte größere Stadtbrand im Jahr 1840 vernichtete den größten Teil des spätmittelalterlichen/frühneuzeitlichen Stadtzentrums, der dort lag, wo sich heute Marktplatz und Breite Straße erstrecken. Nördlich und südlich davon hat sich zwar ältere Bausubstanz erhalten, aber diese Reste beschränken sich auf wenige einzelne Gebäude oder Teile davon.